Hermannsburgerin zur Landesvorsitzenden von „Die Basis“ gewählt


Diana Heine wurde, gemeinsam mit Benjamin Dieckmann, an die Spitze des Landesverbandes von "Die Basis" gewählt. Foto: Susanne Zaulick
Diana Heine wurde, gemeinsam mit Benjamin Dieckmann, an die Spitze des Landesverbandes von "Die Basis" gewählt. Foto: Susanne Zaulick

HERMANNSBURG. Der niedersächsische Landesverband der Partei „Die Basis“ hat am Sonntag auf seinem Parteitag Diana Heine aus Hermannsburg zur Vorsitzenden gewählt. Sie teilt sich das Amt in einer Doppelspitze mit Benjamin Dieckmann.


Die 42 Jahre alte Politikwissenschaftlerin ist in die „Basis“ eingetreten weil sie die Corona-Maßnahmen „überzogen und zu freiheitseinschränkend“ fand. „Freiheit, Achtsamkeit, Machtbegrenzung und Schwarmintelligenz“, mit diesen vier Säulen, auf denen die „Basis“ ihre Arbeit aufbauen will, könne sie sich gut identifizieren. Jetzt gehe es zunächst darum, Strukturen zu schaffen um dann Programme zu entwickeln und in den Wahlkampf für die Landtagswahl am 9. Oktober einzusteigen. Laut Diana Heine hat der Landesverband von „Die Basis“ aktuell 3075 Mitglieder, sei damit an der AfD vorbeigezogen und kurz davor, auch „Die Linke“ zu „überholen“.


962 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.