top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Heidschnucken-Showdown: Wer wird der 75. Mister Müden?

Heidschnucken
Foto: Thorsten Link

MÜDEN. Große Geburtstage in der Lüneburger Heide – zum 75. Mal findet in diesem Jahr die traditionelle Heidschnuckenbock-Auktion in Müden/Örtze in der südlichen Heideregion statt. Die Heidschnucken sind das Wappentier der Lüneburger Heide und das Spektakel ein gefragtes Event im Sommer. Die diesjährige Auktion ist am 11. Juli 2024 und reiht sich als Jubiläum in die zahlreichen Veranstaltungen anlässlich des Jubiläums 60 Jahre Naturpark Südheide ein. Die Spannung ist groß: Welcher Heidschnuckenbock schafft es in diesem Jahr aufs Treppchen zu Mister Müden?


Bockauktion in der Heide


Die Veranstaltung vermittelt Gästen Einblicke in die Heidschnuckenzucht und die lange Tradition des Heidschnuckenhandels. Auf der Bockauktion stellen Züchter aus Niedersachsen und weiter weg ihre besten und schönsten Heidschnucken vor. Die Besucher kommen den Tieren dabei ganz nah: Sie können die Tiere begutachten, ihre Qualität beurteilen und selber an der Auktion teilnehmen. Eine Kommission des Lüneburger Heidschnucken-Verbandes kört und benotet die Böcke offiziell. Bewertet werden das Gewicht, äußeres Erscheinungsbild, Abstammung, allgemeiner Wuchs, Hornstellung, Bemuskelung sowie die Woll- und Fellqualität. Anschließend werden die Böcke prämiert und der Siegerbock Mister Müden gekürt.


Versteigerung ist Höhepunkt


Der Höhepunkt des Tages ist die Versteigerung der Böcke. Jeder Bock darf auf den „Laufsteg“ und der Auktionator schafft durch die meist humorvollen Kommentare eine spannende Atmosphäre, um die vielen Käufer zum Mitbieten zu reizen. Für die Züchter stellt diese Auktion ein Highlight dar. Die verschiedenen Zuchtlinien stehen repräsentativ als Ergebnis für züchterisches Geschick und Leidenschaft.


Tradition feiert 75. Jubiläum


Die Heidschnuckenbock-Auktion gibt es seit 1949. Sie ist ein Stück authentische Heidekultur und lädt jährlich am zweiten Donnerstag im Juli zahlreiche Besucher in die südliche Lüneburger Heide. Lokale Spezialitäten und Handwerkskunst vor einem marktähnlichen Ambiente verleihen ein typisches Heideflair. Übernachtungsmöglichen in Müden und Umgebung zeigt die Heide-Website auf. Ein Blick darauf lohnt sich: Bis eine Stunde vor Anreise im Hotel lassen sich noch freie Zimmer buchen. Müden an der Örtze ist eines der beliebtesten Heidedörfer in der südlichen Lüneburger Heide, gelegen inmitten des Naturparks Südheide, und Unterkünfte vor allem jetzt in der Ferienzeit schnell ausgebucht.


Text: Lüneburger Heide GmbH

Comments


bottom of page