Generalversammlung 2022 der Schützengilde Sülze


von links: Jürgen Stratmann 1. Rechnungsführer, Birgit Krüger-Quade, 2. Vorsitzende, Christoph Rochell, 1. Vorsitzender und Harry Hilzenbecher 1. Schriftführer.

SÜLZE. Unter den Augen von König Oliver Buhr und den Ehrenmitgliedern Hans-Herbert Japp und Klaus Hellmann fand die Generalversammlung des Schützengilde Sülze im Schützenheim statt. Nach der Begrüßung und der Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden Christoph Rochell folgte umgehend die Totenehrung. Die Anwesenden erhoben sich zu Ehren der seit der letzten Generalversammlung verstorbenen Mitglieder von ihren Plätzen. Dies waren: Ernst Bartels am 21.11.2021, Harry Hilzenbecher sen. am 24.11.2021 und Wilfried Laube am 12.04.2022.


Nächster Tagesordnungspunkt war die Begrüßung der neuen Mitglieder. Der erste Vorsitzende verlas die neu in die Schützengilde eingetretenen Mitglieder und begrüßte sie recht herzlich. Neu aufgenommen wurden: Christopher und Frederic Brammer, Patrick Rodehorst, Hendrik Schultze, Jana Schulz und Robin Apelt. Anschließend wurden Protokolle und Jahresberichte verlesen.


Der darauffolgende Tagesordnungspunkt "Bestätigung der neu gewählten Abteilungsleiter und Stellvertreter" sowie der Zugführer und deren Stellvertreter ergab folgende Veränderungen. Neu gewählt wurden: Torsten Meiertöns zum stellvertretenden Zugführer des 1. Zuges und Dennis Kern zum stellvertretenden Zugführer des 3. Zuges. Alle weiteren Amtsinhaber sind in ihren Ämtern verblieben. Die (neu) Gewählten wurden von der Versammlung einstimmig bestätigt.


Den Kassenbericht gab der 1. Rechnungsführer Jürgen Stratmann ab. Er sowie auch der Gesamtvorstand wurde von der Versammlung einstimmig entlastet. Beim nächsten Punkt der Tagesordnung Wahl eines stellv. Kassenprüfers/in ergab sich Folgendes: Vorgeschlagen und einstimmig durch Handzeichen gewählt wurde Antje Goehlke. Sie nahm das Amt an. Damit scheidet Daniel Klapproth als Kassenprüfer aus und Sebastian Hohls rückt nach. Wolfgang Erler verbleibt noch für ein Jahr.


Über den nächsten Tagesordnungspunkt Schützenfest 2022 berichtete Christoph Rochell ausführlich. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, das Schützenfest findet wie geplant statt. Alle Gewerke sind vergeben, die Musik steht. Am Freitag wird die Band „Deep Passion“ spielen. Für Samstag und Sonntag wurde „DJ Marcel“ (bekannt vom Jubiläums-Schützenfest) verpflichtet. Einen Luftballon-Wettbewerb für die Kinder wird es wegen mangelnden Interesses nicht mehr geben. Der Jugendleiter Steffen Breitenfeld wird als Alternative ein Kinderschminken sowohl beim Kinderkönig, als auch anschließend auf dem Festzelt organisieren. Eventuell wird es noch Freifahrkarten für die Karussells geben. Die Gulaschkanone wird am Sonntag wieder zum Einsatz kommen. Außerdem soll Samstagnachmittag auf dem Zelt Kaffee und Kuchen zum Kauf angeboten werden. Ebenso am Freitagnachmittag im

Schützenheim.


Zum Frühstück am Freitag müssen sich die Mitglieder der Gilde dieses Jahr aus organisatorischen Gründen anmelden. Die Zugführer werden sich ab Mitte Mai persönlich bei allen Schützenschwestern und -brüdern melden und die Anmeldungen entgegennehmen.


David Heins stellv. Abteilungsleiter der Schießsportabteilung übernahm die Ehrung der Vereinsmeister, sie lauten wie folgt: Luftpistole: Jugend männlich Lasse Zeigner, Herren I Jan-Ole Quade, Damen I Lana Stallmann, Herren II Martin Skerhutt und Herren III Jürgen Stratmann. Luftgewehr Auflage: Senioren männlich Martin Skerhutt, Senioren weiblich Lana Stallmann und Senioren I männlich Frank Buhr. Luftgewehr: Herren I Dennis Kern, Herren II Martin Skerhutt, Damen II Kathrin Hubach und Herren III Jürgen Stratmann. 100 m KK-Auflage: Senioren männlich Markus Helms, Senioren weiblich Bianca Klatt und Senioren I weiblich Bettina Lange.


Über den Tagesordnungspunkt Außenanlage Schützenheim berichtete der Hauptmann Roland Marwede ausführlich und forderte alle Mitglieder zu reger Mitarbeit auf. Termine Schützengilde: Die Termine wurden vom 1. Vorsitzenden bekannt gegeben, die Zugführer werden sie entsprechend an ihre Züge weitergeben. Der Termin vom Ortsrat schießen steht noch nicht fest, wird aber vom Ortsbürgermeister Michael Buhr bekannt gegeben. Der Ausmarsch nach Hannover findet am 3. Juli 2022 statt. Es können leider nur 25 Mitglieder teilnehmen. Unter dem Punkt „Verschiedenes“ schlug die Spielmannszugleiterin Antje Goehlke einen „Tag der offenen Tür“ vor, um insbesondere die Jugend anzusprechen und eventuell für die Gilde zu gewinnen. Nach dem Sitzungsende wurde noch so manches Kaltgetränk bei entspannten Gesprächen geleert.

211 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Am 12. Oktober 2022, erläutert Petra Sommer, Fachberaterin der Minijob-Zentrale aus Essen die aktuellen Neuigkeiten zum Thema Minijob. Die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft im Landkrei