"Galatasaray Tränkeweg" siegt bei Bosteler Dorfralley


Übergabe des Hauptpreises.

BOSTEL. Wenn die "Bosteler Bungalow Elite" mit den "Gartenkämpfern" und den "Bosteler Mamis" um den Dorfpokal streiten, "Galatasaray Tränkeweg" ihn vor den "Bürgern für Bostel" gewinnt, dann hat wieder die Bosteler Dorf Rallye stattgefunden. Diese wurde im Rahmen eines Aktionstag der Feuerwehr Celle Ortsfeuerwehr Bostel durchgeführt. Auf einem Rundparcours um das Dorf mussten die 12 Mannschaften, die sich aus Bostelerinnen und Bostelern zusammensetzten, auf elf Stationen vielfältige Aufgaben, die Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Zielsicherheit und Wissen erforderten, lösen.


"Mit viel Spaß und in vielen Stationen mit einem Bezug zu den Aufgaben der Feuerwehr wollten wir zeigen, wie vielseitig die Aufgaben der Feuerwehr sind und wie viel Freude das Mitmachen bringt."; so Ortsbrandmeister Sven Martens. Zur Abschlussstation am Gerätehaus in Bostel mussten die Gruppen zum Beispiel beim Mulbiki-Rafting von einem selbst gebauten Boot mit einem Löschrucksack Fackeln löschen. Das Wasserbecken, das seinem Namen von einem früher durch das Dorf führenden Bach hatte, wurde bei dem herrlichen Wetter am Veranstaltungstag später auch für das ein oder andere Bad genutzt.


Am Gerätehaus wurde dann mit allen Teilnehmenden und der Dorfgemeinschaft bis in den späten Abend hinein mit Schwof auf dem Hof bei Wein der Fa. Achenbach und Flammkuchen vom örtlichen Landgasthof Sohnemann gefeiert.


Robert Junkereit, stellvertretender Ortsbrandmeister, freut sich: "Das Schöne ist, dass zu der Veranstaltung viele aus dem Dorf etwas beigetragen haben. So wurde unsere Tombola von vielen ortsansässigen Firmen wie z.B. der Hoftheke Knoop oder dem Landgasthof Sohnemann mit attraktiven Preisen gesponsert. Als Hauptpreis winkte sogar ein Reisegutschein von Reisebüro Jens Meyer, der der Gewinnerin übergeben werden konnte" Der Ortsbrandmeister ergänzt: "Wir waren sehr beeindruckt von der guten Resonanz im Dorf. So hat zum Beispiel die Seniorenresidenz Gutshof Bostel sich sofort angeboten, einen Rollstuhlparcours als Station anzubieten, hat selbst eine Gruppe von Beschäftigten auf die Rallye geschickt und dazu noch mit einer großzügigen Spende den Förderverein der Ortsfeuerwehr unterstützt.


Ein reichhaltiges Kuchenbuffet wurde von zahlreichen fleißigen Bäckerinnen und Bäckern aus dem Dorf zusammengestellt und rundete das kulinarische Angebot ab." Für das Auge waren eindeutig die vier alten Feuerwehrfahrzeuge des Förderverein Feuerwehrmuseum Celle e. V., die viele Interessenten anzogen und einen wunderschönen Rahmen für die Veranstaltung boten. Direkt daneben veranstaltete die Jugendfeuerwehr Altenhagen Mitmachaktionen für den Nachwuchs. Die enge Kooperation mit den benachbarten Vereinen zeigte sich dadurch, dass der Schützenverein Altenhagen seine Schießbude aufstellte. Alles im allen ein buntes Programm, bunt wie die Aufgaben der Feuerwehr.


Text: Sven Martens



51 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen