top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

"Freitags die meisten Unfälle" - ACE-Südheide für "Vision Zero"




SÜDHEIDE. Laut Zahlen des Statistischen Bundesamts komme es freitags am häufigsten zu #Unfällen mit Personenschäden. Für den Auto Club Europa (ACE) gelte unabhängig vom Wochentag: "Wir müssen alles dafür tun, um Unfälle zu vermeiden."

Die meisten Unfälle mit Personenschäden passieren an Freitagen: Deutschlandweit kam es im Jahr 2020 zu rund 43.000 bzw. im Jahr 2021 zu 42.000 Unfällen allein am letzten Werktag in der Woche. Laut des Statistischen Bundesamtes verunfallen sonntags die wenigsten Personen. Hier ereigneten sich mit gut 24.000 bzw. 25.000 Zusammenstößen deutlich weniger als an den übrigen Wochentagen. Für jeden Wochentag hingegen gilt: Bessere Unfallprävention und rücksichtsvollere Fahrweise sind Schlüsselfaktoren für das Gelingen der Vision Zero, so der ACE.

Unabhängig vom Wochentag gab es 2021 insgesamt weniger Unfälle mit Personenschäden als noch im Jahr 2020. Auch die Zahl der Verkehrstoten ist seit 2018 – auch bedingt durch geringeren Verkehrsumfang während der Covid-19-Pandemie – rückläufig. Trotzdem starben auch im Jahr 2021 in Deutschland noch 2.562 Menschen im Straßenverkehr. Der ACE macht deshalb noch einmal klar: Jeder getötete Mensch ist einer zu viel. Umso wichtiger ist es, dass die Vision Zero – die Senkung der Anzahl der Verkehrstoten auf null – das zentrale Leitbild der Verkehrspolitik ist.

Klaus Meier, Vorsitzender des ACE Südheide, führt aus: „Das Ziel der Vision Zero steht für mehr Verkehrssicherheit für alle. Wir brauchen mehr Rücksichtnahme und Bewusstsein für andere Verkehrsteilnehmende. Wir brauchen vor allem sichere Verkehrswege im Rad- und Fußverkehr – davon profitieren auch die Autofahrenden. Außerdem brauchen wir dringend einen besseren Ausbau der digitalen Infrastruktur im Verkehr. Moderne Assistenzsysteme in den Fahrzeugen und zeitgemäße Geschwindigkeitsüberwachung mit Abschnittskontrollen können tödliche Unfälle im Straßenverkehr verhindern. Beides erhöht die Verkehrssicherheit erheblich. Als ACE setzen wir uns für alle Verkehrsteilnehmenden ein und kämpfen dafür, dass die Vision Zero Wirklichkeit wird.“

Comments


bottom of page