top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Bundestagsvizepräsidentin besucht Lebenshilfe Celle

v. l. n. r.: Stephan Rhein, Henning Otte, Yvonne Magwas, Nico Lauerwald, Matthias Worthmann, Claus-Peter Dümeland Foto:Lebenshilfe Celle

CELLE. Am Dienstagvormittag, den 4. Juni besuchten die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, Yvonne Magwas, und Bundestagsabgeordneter Henning Otte die Lebenshilfe Celle in Altencelle. Die beiden Mitglieder der Christlich Demokratischen Union nahmen sich kurz vor den Europawahlen und zahlreichen Kommunalwahlen im Land die Zeit für einen guten und konstruktiven Austausch mit Geschäftsführer Nico Lauerwald.


Führung und Austausch mit Politikern


Die besprochenen Themen waren vielfältig: von der Eingliederungshilfe über die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in Niedersachsen bis zur demografischen Entwicklung und den damit einhergehenden Herausforderungen in der Gestaltung inklusiver Wohnangebote. Auch die beruflichen Perspektiven von Menschen mit Beeinträchtigung wurden angesprochen: Welche Wirkung hat das Budget für Arbeit bei der Gestaltung von Übergängen aus der Werkstatt auf den allgemeinen Arbeitsmarkt? Welche Probleme und Kosten entstehen aufgrund zunehmender Bürokratie?

Bei einer kleinen Führung durch die Arbeitsbereiche Akten-Vernichtung und Konfektionierung schlossen sich die beiden Vorsitzenden des Werkstatt-Rate dem Besuch an. Dabei kam die Notwendigkeit einer Weiterentwicklung des Werkstattentgeltes zur Sprache.


Dieser Austausch mit Politikerinnen und Politikern ist wichtig, um Themen von Menschen mit Beeinträchtigung anzusprechen und Positionen zu benennen. Die Lebenshilfe Celle freut sich über jede Gelegenheit ihr Wissen und Expertise zu teilen und Einblicke in die Lebens- und Arbeitswirklichkeit von Menschen mit Beeinträchtigung zu ermöglichen.



Text: Lebenshilfe Celle

Commentaires


bottom of page