top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Feuerwehr Winsen/Aller und Abschleppdienst befreien Auto aus der Örtze

Ein Auto landete in der Nacht zu Montag in der Örtze. (Fotos: Feuerwehr Winsen)
Ein Auto landete in der Nacht zu Montag in der Örtze. (Fotos: Feuerwehr Winsen)

WINSEN. Die Feuerwehr Winsen/Aller hatte ein ereignisreiches Wochenende. Gleich dreimal mussten die Einsatzkräfte ausrücken. Erst brannte in Jeversen ein Gartenhaus, dann musste eine Person aus einem verschlossenen Fahrstuhl befreit werden und zum Abschluss auch noch das: In der Nacht zu Montag landete ein Wagen in der Örtze.


"Verkehrsunfall mit Menschengefährdung in Wolthausen" lautete die Alarmierung. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass sich entgegen der ursprünglichen Meldung keine Person mehr im Fahrzeug befand. "Der Fahrer konnte sich selbst befreien", erzählt Ortsbrandmeister Ulrich Marquardt gegenüber CelleHeute.


Wie es genau zum Unfall kommen konnte, werde nun von der Polizei ermittelt. Feuerwehr, Abschleppdienst und Polizei waren die halbe Nacht mit der Bergung beschäftigt. "Ein Kran musste von der alten Brücke aus den Pkw bergen", erklärt Ulrich Marquardt.



Comments


bottom of page