top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Feuerwehr Hassel blickt auf außergewöhnliche Einsätze zurück


Foto, v. l.: Maike Warnecke, Gudrun Kühle, Felix Döller, Wilfried Heins (Foto: Ortsfeuerwehr Hassel).

HASSEL. Am 10. Februar 2024 fand im Dorfgemeinschaftshaus in Hassel die jährliche Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr (OF) Hassel statt. Neben zahlreichen Mitgliedern der Einsatzabteilung und der Altersabteilung sowie einigen Fördermitgliedern konnte der Ortsbrandmeister Wilfried Heins auch eine größere Anzahl von Gästen begrüßen.

Insgesamt 25 aktive Kameradinnen und Kameraden kommen in der OF Hassel derzeit ihrem Dienst nach. Die Anzahl der weiblichen Mitglieder liegt hier bei 20%. An 53 Diensten in 2023 wurden rund 1.700 Stunden geleistet, hiervon entfielen knapp 150 Stunden auf Einsätze, viele hiervon auf die Hochwassereinsätze zum Ende des Jahres. Neben der Einsatzabteilung sind in Kinder- und Jugendfeuerwehr, Altersabteilung und den Förderern insgesamt 66 Mitglieder in den Reihen der OF Hassel.


Lehrgänge wurden von verschiedenen Teilnehmern auf Stadt- und Kreisebene und am NLBK erfolgreich besucht. 2023 verlief hinsichtlich des Einsatzgeschehens in ruhigeren Bahnen als die beiden vorangegangenen Jahre. Es gab für die OF Hassel 10 Einsätze. Zwei Einsätze davon stellten besondere Herausforderungen dar. Der eine war eine Amtshilfe bei einer vermutlichen Geiselnahme, der andere ein vermuteter Giftstoffanschlag. In beiden Fällen wurden die Kräfte der Polizei durch die OF Hassel unterstützt. Desweiteren kam es am Jahresende zu Deichsicherungseinsätzen in den Samtgemeinden Flotwedel und Wathlingen im Rahmen der angespannten Hochwasserlage. Wilfried Heins bedankte sich für die gute Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Ortsfeuerwehren, bei der Polizei, bei der Verwaltung der Stadt Bergen sowie den anderen Hilfsorganisationen. Der stellvertretende Kinderfeuerwehrwart Florian Hiestermann gab einen Überblick über die Aktivitäten der Kinderfeuerwehr Offen-Hassel.


Thorsten Persuhn trug den Jahresbericht der Stadtfeuerwehr Bergen vor.

Beförderungen standen ebenfalls auf dem Programm. So konnte der Ortsbrandmeister Gudrun Kühle zur Hauptfeuerwehrfrau und Felix Döller zum Hauptfeuerwehrmann befördern. Volker Kiene wurde nach 53 Jahren im aktiven Dienst in die Altersabteilung verabschiedet.

Es folgten Grußworte und kurze Beiträge der Gäste. Abschließend gab W. Heins noch einige Informationen sowie Termine für das laufende Jahr bekannt, von denen die wichtigsten die Veranstaltungen anlässlich des 90-jährigen Jubiläums der OF Hassel betrafen


Text: Theo Gehnke

Commenti


Aktuelle Beiträge
bottom of page