top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
celler initiative-heimat.jpg

Für Sumy und Erdbebengebiete: Hehlentor-Grundschüler erlaufen 3800 Euro


Foto: Peter Müller

CELLE. Zu den belastenden Lebensumständen, die der Krieg in der Ukraine hervorbringt, kamen im Februar dieses Jahres die Sorgen um die Erdbebenopfer in der Türkei und Syrien hinzu. "Fassungslosigkeit und Ängste waren sofort auch in unserer Schulgemeinschaft spürbar. Viele Kinderhaben Verwandte in betroffenen Gebieten. Einige Eltern sind in den Osterferien zum Helfen dort hingereist", berichte Steven Breuer, Vorsitzender des Schulvereins Grundschule Hehlentor.


Die Schulgemeinschaft war sich schnell einig: den belastenden Nachrichten sollte ein positives Ereignis entgegengesetzt werden. Ein Spendenlauf, verbunden mit der Abnahme des Laufabzeichens, sollte den Kindern ermöglichen, selbst aktiv zu werden und sich engagieren zu können.


Jede Schülerin und jeder Schüler suchte sich dazu im Vorfeld einen oder mehrere Sponsoren im Verwandten- und Bekanntenkreis. Diese legten einen freiwählbaren Betrag pro gelaufene Minute fest. Am 21.03.22 startete der Sponsorenlauf: die Kinder und die Helfer gaben ihr Bestes für den guten Zweck.


Mittlerweile sind die Spenden zusammengezählt. Es wurde die stolze Summe von 3.713,50€ zusammengelaufen. Der Schulverein rundete auf 3.800 € auf. 1.900 € sind für die Hilfen in Celles ukrainischer Partnerstadt Sumy bestimmt.Die andere Hälfte werde zugunsten der Erdbebenopfer in der Türkei und Syrienan die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ gespendet.


Comments


Aktuelle Beiträge
bottom of page