Fünf lebensgefährlich verletzte Jugendliche nach Treckerunfall


Unfall, Trecker, L 422, Springe
Foto: HannoverReporter / CH


GESTORF. Bei der Kollision eines Traktors mit einem Pkw sind gestern Abend auf der Landesstraße 422 nahe Gestorf fünf Menschen lebensgefährlich verletzt worden. Alle Verletzten saßen in dem Pkw und waren durch die Wucht des Aufpralls teilweise aus dem Auto geschleudert worden.

Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Hannover befuhr am Montag eine 47-Jährige mit ihrem Traktor samt Anhänger einen Wirtschaftsweg an der L 422 zwischen den Ortschaften Gestorf und Eldagsen. Gegen 21:55 Uhr bog die Frau nach links auf die L 422 ab. Dabei kam es aus bislang ungeklärter Ursache zur Kollision mit einem von links kommenden VW Scirocco mit fünf Insassen.

Die 20 Jahre alte Autofahrerin wurde bei dem Aufprall in dem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Die übrigen vier Insassen im Alter von jeweils 17 und 18 Jahren konnten den Pkw aus eigener Kraft verlassen oder wurden infolge der Kollision aus dem Fahrzeug geschleudert. Sowohl die junge Frau als auch ihre vier männlichen Begleiter erlitten lebensgefährliche Verletzungen und kamen in Krankenhäuser. Die Traktorfahrerin blieb unverletzt, stand jedoch unter Schock. Warum die PKW-Insassen teilweise herausgeschleudert wurden, ob die Sicherheitsgurte nicht angelegt waren, ermittelt nun die Polizei.

Sie schätzt den bei dem Unfall entstandenen Sachschaden auf rund 22.000 Euro und ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung. Wegen der Rettungs- und Aufräumarbeiten blieb die L 422 für mehrere Stunden voll gesperrt.

6.783 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kellerbrand in Celle

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.