Erschließung des Baugebiets Mozartstraße in Bergen gestartet


Jan Thomas, Fachbereichsleiter Bauen und Umwelt, Holger Meyer, Projektleiter bei der Stadt Bergen, Bürgermeisterin Claudia Dettmar-Müller und Frank Juchert, Geschäftsführer SEB, vor der Baustelle auf der Mozartstraße. Foto: Stadt Bergen

BERGEN. In der Mozartstraße ist mit der Erschließung von 15 Baugrundstücken begonnen worden. Wo einst Wohnblocks standen, sollen künftig Einfamilienhäuser stehen. Mit dem dafür notwendigen Straßenausbau wurde nun gestartet, teilt die Stadt Bergen mit.


Ausgeführt werden die Erschließungsarbeiten von der Firma Oepen aus Steinhorst. Die Fachplanung übernehmen H&P Ingenieure aus Soltau. Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 360.000 Euro. Je nach Witterung rechnet die Stadt Bergen mit einer Fertigstellung im Mai 2022. Den Verkauf der Grundstücke wickelt die Stadtentwicklung Bergen (SEB) ab. Bürgermeisterin Dettmar-Müller: „Nach der Berliner Straße ist die Erschließung der Mozartstraße ein weiterer Mosaikstein auf dem Weg zu einem neuen, familienfreundlicheren Gesicht für Bergen.“

238 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.