Eine Nachricht wert: Feuerwehr meldet "keine Einsätze!"


Feuerwehr
Foto: FF Celle

CELLE. Manchmal sind keine Nachrichten auch Nachrichten. "Nachdem wir im Juli beinahe täglich zu einem oder mehreren Einsätzen ausrücken mussten, hängen seit über 60 Stunden unsere Einsatzjacken im Spind, ertönte kein schriller Alarmton aus unseren Meldeempfängern und wir verbrachten Zeit mit unseren Familien, gingen zur Arbeit oder genossen unseren Urlaub", postet die Freiwillige Feuerwehr Celle in ihrem Facebook-Kanal.

In der Tat waren die Einsatzkräfte nicht nur im Juli gefordert, u.a. mit mehreren mutmaßlichen Brandstiftungen. Auch unseren Kollegen landesweit bis hin zu TV-Redaktionen stellen fest, dass es in Celle überdurchschnittlich häufig brenne. Manche glauben, dass Celle gar eine Berufsfeuerwehr habe, aber "wir sind im Einsatz für Celle. Freiwillig. Ohne Ausnahme", betont der Post. Und: "Naja, ein bisschen 'Ehrenamt Feuerwehr' hat so mancher wohl trotzdem auch gemacht."


Bis zum nächsten Einsatz vergingen fast 70 Stunden - heute früh um 5:52 Uhr wurde sie dann doch noch gefordert; zu einer Türöffnung in der Celler Fritzenwiese.



473 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

NIENHAGEN. Der SoVD Ortsverband Nienhagen lädt in Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde Wathlingen erneut zum Vortrag „Sicher im Alltag“ ein nach Absage im September. Der SovD erklärt dazu: Dieses Them

CELLE. Gemeinsam mit Musiklehrerin Hanna Mehl führt das MehrGenerationenhaus Celle in der Fritzenwiese 46 ein Musikprojekt für und mit Menschen aus der Ukraine durch. Auftakt ist am kommenden Sonn

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.