top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Eicklinger Schützenfest in den Startlöchern




EICKLINGEN. Alle vier Jahre gilt in Eicklingen der Ausnahmezustand. Der Grund: das große bunte Schützenfest. Am Pfingstwochenende steht das ganze Dorf Kopf - es werden Traditionen weitergeführt, Neues ausprobiert und viel Geselligkeit gefrönt.

Am kommenden Wochenende haben die Schützen um seine Majestät Mario vom Dettki-Drom nun endlich wieder die Macht im Dorf und freuen sich, wenn wieder alle Bürger anstimmen: „Schü-tzenfest in Eickling‘ - Scha-la-la, la-la-la, la-la-la-la-la - Schü-tzenfest in Eickling‘!“



Erstes Ausschießen und letzte Vorbereitungen

So kurz vor dem Eicklinger Schützenfest laufen die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren. Die fleißigen Kränzebinder haben sich bereits am Sonntag Vormittag getroffen, um die meterlangen Tannengirlanden, die fester Bestandteil der Schützenfestdeko sind, zu binden.

Bereits geszern strömten die Bürger zu den beiden Schießständen in Groß-Eicklingen und Sandlingen, um sich für das so genannte Stechen der besten SchützInnen zu qualifizieren. Nur, wer 30 schießt, hat die Möglichkeit, einen der begehrten Titel Hauptkönig, Vizekönig, Damenbeste oder Jugendkönig/in zu erlangen. Zahlreiche Zuschauer genossen bei bestem Frühlingswetter die Vorfreude auf das Schützenfest und fieberten mit den SchützInnen mit. Erste Kandidaten für die begehrten Majestätentitel haben sich bereits qualifiziert, bevor es ab Freitag so richtig spannend wird.


Am Mittwoch fahren die Schaffer durch die Ortsteile und verteilen Birkengrün, das jeder, der mag, an seinem Zaunpfleiler befestigen kann. Gern auch geschmückt mit grün-weißen oder bunten Kreppbändern. Wasser nicht vergessen, damit die Birke nicht so schnell trocken wird.


Auch das ein sicheres Zeichen, dass das Eicklinger Schützenfest kurz bevorsteht. Die Fahnen der Eicklinger Schützengesellschaft wehen bereits seit einiger Zeit an zahlreichen Häusern und sorgen damit für die richtige - grün-weiße - Atmosphäre. Auch an Festwagen und Kostümen werden die letzten Handgriffe und der Feinschliff für den großen Festumzug am Pfingstsonntag vorgenommen und dann steht alles auf Feiern!


Letztes Antreten: Generalprobe in Groß-Eicklingen

Was wann stattfindet, steht auf dem Programm, das mit dem Verkauf der Zechenbänder verteilt wurde und auf der Website unter: www.schuetzenfest-eicklingen.de. Die JunschützInnen haben ihre Übungsabende nun fast abgeschlossen - am vergangenen Freitag konnten sie sogar schon einmal auf dem Zeltboden trainieren. Denn: Der Aufbau des großen Festzelts sowie der Fahrgeschäfte und Buden auf dem Eicklinger Deauville-Platz hat bereits begonnen.

Ein letztes Antreten vor dem Schützenfest, die Generalprobe, findet am Mittwoch um 19 Uhr am alten Feuerwehrgerätehaus in Groß-Eicklingen statt. Hier werde unter anderem auch Vizekönig Sascha sowie eine ehemalige Eicklinger Majestät eine Rolle spielen.


Was nicht im Programm steht: Die Eicklinger Bürger erwartet am Donnerstag - im Anschluss an Zeltgottesdienst, Fahnenübergabe am Amtshof sowie Kranzniederlegung und Gastredner am Ehrenmal in Groß-Eicklingen noch eine Überraschung: Zurück am Festplatz (Deauville-Platz) stimmt ein buntes Feuerwerk auf das Schützenfest ein.


Text/Fotos: Steffi Sinagowitz

Comments


bottom of page