top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Dirk-Ulrich Mende über Förderung: „Startchancenprogramm ist wichtiger Beitrag für gleiche Bildungschancen“


Dirk Ulrich Mende Foto: Arne Walter

CELLE.„In kaum einem Land hängt der Bildungserfolg so sehr vom Elternhaus ab wie in

Deutschland. Gerade Schulen in angespannten sozialen Lagen mit einer hohen Zahl von

armutsgefährdeten Kindern brauchen mehr Unterstützung“, sagt der SPD-

Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Celle-Uelzen, Dirk-Ulrich Mende.


„Mit demStartchancen-Programm fließen zehn Jahre lang jährlich eine Milliarde Euro vom Bund

und eine Milliarde Euro von den Ländern direkt an rund 4.000 Schulen. Ich freue mich,

dass in diesem Jahr auch die Celler Grundschulen Neustadt, Waldweg, Vorwerk,

Blumlage und Unterlüß und die Celler Oberschule Welfenallee Unterstützung erhalten.

Auch die Lucas-Backmeister-Schule, die Sternschule, die Hermann-Löns-Schule und

die Oberschule in Uelzen werden gefördert“, berichtet Mende.


In Niedersachsen werden 390 Schulen und rund 122 000 Schülerinnen und Schüler

unterstützt. „Das Geld wird nach Sozialkriterien an die Schulen verteilt – ein

Paradigmenwechsel. 60 Prozent der Unterstützung gehen an Grundschulen, 40 Prozent

an weiterführende Schulen. Die Schulen können in eine moderne Lernumgebung

investieren, Schulsozialarbeitern:innen finanzieren und bekommen Chancenbudgets

zur freien Verfügung“, erklärt Mende.


„Das Programm kann ab August 2024 starten. Wir leisten damit einen wichtigen Beitrag

für gleiche Bildungschancen für jedes Kind und alle Jugendlichen, unabhängig von der

Herkunft“, so Mende abschließend.




Text:Arne Walter

Commentaires


bottom of page