Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Diakonisches Werk ermöglicht 35 Familien Urlaub - Anträge für 2023 möglich


Urlaub
Foto: Robert Kneschke / stock.adobe.com

CELLE. „Du sollst den Feiertag heiligen“, übersetzte Martin Luther das nach seiner Zählung dritte Gebot. Offenbar hat Gott gewusst, wie sehr den Menschen sein Tagwerk gefangen nehmen kann. Doch nicht jede/r ist in der Lage, sich eine Auszeit zu leisten. 134 Menschen aus 35 Familien konnte durch das Projekt „Familienerholung 2022“ zu einem Urlaub verholfen werden, berichtet Dr. Diana Schönenberger vom Diakonischen Werk Celle.

„Darunter waren circa 100 Kinder, die meisten von ihnen waren noch nie im Urlaub“, sagt Schönenberger, die sich über die Zahl der Anfragen für das Projekt freute, noch mehr allerdings über die vielen positiven Rückmeldungen der Familien aus den unterschiedlichsten Urlaubsgebieten. Auf Nachfrage von CELLHEUTE teilt die Diakonie mit, dass es für die sogenannte „Corona Erholung für Familien vom Bund“ keine freien Plätze mehr gibt. "Kaum einer wusste davon, daher die Hilfe des Diakonischen Werks, so Sprecher Alex Raack. Seit 30 Jahren würden die Familienerholungen vom Land Niedersachsen gefördert . Das Diakonische Werk hilft und berät bei der Antragstellung. Interessenten sollten sich schon jetzt für die Sommerferien 2023 melden.


Maximal könne ein Zuschuss von 15 Euro pro Person und Nacht gewährt werden. Urlaube in Familienferienstätten werden gefördert maximal für 14 Tage gefördert.

Interessenten können sich jederzeit melden bei Dr. Diana Schönenberger von der Diakonie Celle. E-Mail: diana.schoenenberger@evlka.de, Telefon: 05141-9090391

378 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch