Deutsche Jugendmeisterschaften Kegeln in Celle


Foto: Deutscher Bohle Kegler Verband (DBKV)

CELLE. Vergangenes Wochenende haben sich die Spitzenkegler der Jugend zwischen 10 und 18 Jahren bei der Deutschen Meisterschaft getroffen, die dieses Jahr in Celle stattfand. Der Verein Celler Kegler e.V. (VCK) hatte sich für die Ausrichtung der dreitägigen Meisterschaft, bei der insgesamt rund 35.000 Kugeln gespielt werden, beworben und eine Zusage erhalten.

Am Freitagmittag eröffnete der erste Jugendwart des Deutschen Bohle Kegler Verbandes (DBKV), Thomas Cassube, die Meisterschaft, zu der über 350 Spieler, Trainer und Zuschauer zum Teil mit Reisebussen angereist sind. Bereits Freitagabend gab es die ersten Siegerehrungen der Mannschaften der 10-14-Jährigen. Hier war keine Celler Beteiligung dabei. Die Niedersächsische Mannschaft bei den weibl. U14 der Jugendspielgemeinschaft Braunschweiger-Land erreichte den sechsen Platz. Bei den Jungs in der gleichen Altersklasse erreichte die Jugendspielgemeinschaft Heide Nordsee den zehnten Platz. Die Mannschaft hatte sich einen Platz im ersten Drittel erhofft, leider ist ein Spieler wegen einer Coronainfektion ausgefallen und die Mannschaft daher chancenlos mit nur drei Spielern anstatt vier angetreten.


Am Samstag standen die Mannschaftswettbewerbe der 14-18-Jährigen an. Hier war auch die Mannschaft der JSG Heide-Nordsee vertreten. Dabei stellte der Celler Verein vier der fünf Spielerinnen in der Spielgemeinschaft, welche bezirksübergreifend zusammengestellt wird. Gleich morgens startete Alina Bender mit einem Ergebnis von 805 Holz, es folgten Jeylan Wiss mit 859 Holz, Anna Schönfeld mit 867 Holz und die vierte Spielerin Jorina Blome aus dem Verein SKV Bremervörde spielte das Höchstholz der Mannschaft mit 876 Holz. Die fünfte in der Mannschaft war die Auswechselspielerin Sophie Schönfeld. Mit einem Gesamtergebnis von 3407 Holz erreichte die Mannschaft den fünften Platz. Auch wenn es nicht für eine Medaille gereicht hat, sind alle Spielerinnen mit ihrem Ergebnis zufrieden und haben sich trotzdem gefreut, an einer deutschen Meisterschaft teilzunehmen, was für einen Teil der Mannschaft das erste Mal war.


Die Deutschen Meister der Klasse kommen aus Rostock mit einem Mannschaftsergebnis von 3574 Holz. Zeitgleich erreichte die Niedersächsische Mannschaft der JSG Gristede/Nordenham/Oldenburg den siebten Platz in der Klasse der Mannschaftswettbewerbe der männl. U18.

Am Sonntag wurden noch die Finalspiele der Einzelwettbewerbe ausgespielt. Bereits am Freitag und Samstag wurden in den Vorlaufrunden die besten zwölf Spielerinnen und Spieler der jeweiligen Altersklassen für das Finale ausgespielt. Im Einzel konnte sich leider niemand aus Celle qualifizieren. Die besten aus Niedersachsen waren dabei Tim Lukas Brunhöfer (893 Holz, männl. U18) aus Uelzen mit dem sechsten Platz, die Spielerin Maleen Kraul aus Helmstedt (881 Holz, weibl. U18) mit dem achten Platz und ebenfalls aus Helmstedt Svea Jünemann mit dem elften Platz (761 Holz, weibl. U14).

Das Fazit des Wochenendes von Florian Cammann, dem Jugendwart des VCK: "Auch wenn Niedersachsen leider keine Medaille erspielen konnte, ist es schön gewesen, dass nach zweijähriger Pause wieder eine deutsche Meisterschaft stattfand. Glückwunsch trotzdem nach Berlin, die mit vier Goldmedaillen am erfolgreichsten waren. Auch wenn die erreichten Plätze vielleicht hinter den Erwartungen liegen, ist es schön zu sehen, dass trotzdem alle mit einem Lächeln am Sonntag wieder nach Hause gereist sind und eine Menge Spaß hatten.



102 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kellerbrand in Celle

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.