top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

"Das Große und Ganze nicht aus den Augen verlieren" - Neujahrsempfang von Stadt und Landkreis


CELLE. Rund 300 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft kamen am Abend zum gemeinsamen Neujahrsempfang von Stadt und Landkreis Celle, im Schloss Celle empfangen von Landrat Axel Flader und Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge. Letzterer hielt turnusgemäß die Rede.


"Wir geben Gas bei Schulen und Kitas", versprach Nigge - aber nicht nur hier. Er wolle Celle so gestalten, dass Familien und Fachkräfte die Stadt "als attraktiven Arbeits- und Lebensmittelpunkt für sich und ihre Familien wahrnehmen." Er setze auf Wirtschaft, Tourismus und Einwohnerzuwachs und möchte die Infrastruktur stärken.

Am Thema "mehr Wohnraum" bei einer wachsenden Bevölkerung insgesamt komme auch Celle nicht vorbei. Die negativen Schlagzeilen der Vergangenheit über Baumfällungen im Blick, versicherte der OB:

"Jeder Eingriff in die Natur wird gesetzlich vorgeschrieben ausgeglichen - direkt vor Ort oder an anderen Stelle."


In Sachen Klimaschutz dürfe man nicht "das Große und Ganze aus den Augen verlieren". Es reiche nicht, bei Einzelmaßnahmen einfach nur dagegen zu sein. Nigge hatte am Dienstag die freiwilligen Energiesparmaßnahmen zurückgenommen.


Fotos: Peter Müller


Comments


bottom of page