top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Celles Bäcker machen mit Brötchentüten auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam


Afshan Ahmed, Anja Misch und Bianka Lesny (von links) (Foto: Gleichstellungsbüro Landkreis Celle).

CELLE. Im Jahr 2022 wurden laut Veröffentlichung der Bundesregierung zum aktuellen Lagebild „Häusliche Gewalt“ 240.547 Menschen Opfer von häuslicher Gewalt, was einem Anstieg von 8,5% zum Vorjahr entspricht. Laut den Zahlen des Bundeskriminalamtes sind 71,1% der Opfer weiblich während die Täter zu 76,3% männlich sind. Fast täglich wird eine Frau in Deutschland von ihrem Partner bedroht, häufig sogar mit dem Versuch sie zu töten. Jede Stunde werden mehr als 14 Frauen Opfer von Partnerschaftsgewalt.


„Diese Zahlen zeigen, dass nach wie vor geschlechtsspezifische Gewalt eine akute Bedrohung für Frauen und Mädchen sind“, sind sich die Gleichstellungsbeauftragten von Stadt und Landkreis Celle einig.


Auch in diesem Jahr werden in vielen Bäckereien an dem Aktionstag Gewalt gegen Frauen und Mädchen am 25.11.2023 besondere Brötchentüten ausgegeben, denn die Bäckerinnung, vertreten durch Anja Misch und Dirk Wrogemann, positioniert sich seit Jahren deutlich: „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“


Die Gleichstellungsbeauftragten und die Bäckerinnung sehen aufgrund der alarmierenden Statistik eine klare Handlungsaufforderung den Schutz und die Unterstützung für Betroffene zu verbessern und auf dieses Thema aufmerksam zu machen. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt Celle und des Landkreises Celle.


Text: Gleichstellungsbüro Landkreis Celle

Comments


bottom of page