top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Deecke_Lagerverkauf_Top-Rectangle_300x160_KW07_1-3.gif

Celler Fernsehgeschäft "Nehrig" schließt - Zukunft von "Saturn" ungewiss


Foto: CTM


CELLE. Einen Monat früher als ursprünglich geplant schließt der Elektrofachmarkt "#Nehrig media@home" zum Ende des Monats. Im einst familiengeführten Unternehmen sind noch fünf Mitarbeiter beschäftigt. Auch der #Saturn-Konzern mit seiner Filiale gegenüber am Celler Nordwall schwächelt. Die Zukunft ist auch nach der endgültigen Fusion mit #Mediamarkt ungewiss.


Nehrig fusionierte ebenfalls: 2019 mit dem Braunschweiger Unternehmen #Ferner GmbH. Zunächst in der Poststraße beheimatet, zog Peter Nehrig senior 1979 in den Nordwall um. Doch im vergangenen Jahrzehnt wurde dem Haus "das Leben nicht leicht gemacht". Gegen die Kette konnte sich Nehrig dank Beratungskompetenz, die man gegenüber nur sporadisch findet, zunächst behaupten - und laut Peter Nehrig junior verzeichnete man seinerzeit sogar Umsatzsteigerungen, aber das ist zehn Jahre her. Doch nicht nur die Corona-Maßnahmen, sondern auch die monatelange Vollsperrung ließen die Umsätze schrumpfen. Hausgemachte Fehler wie unzeitgemäßes Marketing und Onlinepräsenz taten ihr Übriges. Dem Sohn gelang es nicht, das Unternehmen des Vaters an den aktuellen Bedarf anzupassen.

Aber Werbung allein ist nicht alles, auch der einstige Marktführer Saturn im Verbund mit Mediamarkt leidet unter den allgemeinen Entwicklungen. Laut eines Berichts des „Business Insiders“ habe man im zweiten Halbjahr nach den "Corona-Monaten" zwar wieder ein Umsatzplus von 18 Prozent erwirtschaften können und der bereinigte operative Verlust ging von 146 auf 62 Millionen zurück - aber ein Ende der Krise sei nicht in Sicht. Laut Wirtschaftsexperten komme der Konzern nicht umhin, einige Filialen zu schließen. Immerhin: Ein ehemaliger Nehrig-Mitarbeiter will mit einem eigenen Laden in der Celler Mauernstraße neu durchstarten.


Aktuelle Beiträge
bottom of page