top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Celler Autor liest Kurztexte im Kanzleicafé vor


CELLE. Auch in diesem Jahr wird die Ernst-Schulze-Gesellschaft wieder eine Lesung mit Tobias Premper veranstalten. Sie wird am Sonnabend, den 19. August, 17 Uhr, im Kanzleicafé in der Kanzleistraße 6 stattfinden, wenn das Wetter es zulässt, im Garten.

Der Autor, der in Celle geboren ist, lebt schon seit Längerem wieder hier. Er schreibt nicht nur, er ist auch bildender Künstler. Zusammen mit dem Lithographen Sebatian Moock hat er die „Edition 10“ geschaffen, in der in Bleisatz kürzeste Texte farbig auf das Papier gebracht werden.

Seit 2014 wird Tobias Premper im Dichterraum Celle im Kanzleicafé gewürdigt. Er hat mehrere Ausstellungen in Celle gehabt und hat hier wiederholt aus seinen Werken gelesen, 2021 zusammen mit Martin Lechner aus dem gemeinsamen Buch „Gelati! Gelati!“.

Der Titel, unter den der Autor die Lesung gestellt hat, weckt Neugier: „Der Riss, durch den das Licht fällt“. Lesen will Tobias Premper neue, unveröffentlichte Texte, zwei Kurzgeschichten und etliche Miniaturen, sehr kurze Texte. Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen.

Comments


bottom of page