top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Celler atelier 22 lädt zu Eröffnung von Skulpturen- und Malkunst-Ausstellung ein

CELLE. Zur Eröffnung der Ausstellung „Klassik und Modern“ von Roman Manevic und Irene Mitawski lädt das Celler atelier 22, Hattendorffstraße 13, am Samstag, den 02.03.2024, um 16 Uhr ein.


Nach längerer Zeit präsentieren wir in dieser Ausstellung wieder ein umfangreiches Werk bildhauerischer Arbeiten aus unterschiedlichen Materialien wie Holz, Stein und Bronze. Der Künstler und Bildhauer Roman Manevic ist 1941 in Alma-Ata, Kasachstan, geboren und lebt seit 1994 in Hannover. Er wurde international bekannt durch seine Beteiligung an großen Symposien der Holz- und Steinbildhauerei. In Deutschland zieren seine bis zu mehreren Metern große und tonnenschwere Skulpturen die Plätze z.B. in Lübeck, Münster oder Arneburg/Stendal. In dieser Ausstellung zeigen wir individuelle Kleinode des Künstlers.


Manevic ist ein überzeugter Anhänger der klassischen Kunst. Er sagt, „der Realismus ist mein Stil“, was ihn aber nicht hindert, auch grosse abstrakte Skulpturen zu schaffen. Der Künstler gibt seinen Skulpturen eine Bedeutung, über die er auch gern mit den Besuchern spricht. „Für mich ist es überaus wichtig, vom Betrachter verstanden zu werden. Betrachter und Autor stehen fortwährend im Dialog miteinander. Ich kommuniziere seit sechs Jahrzehnten mit den Betrachtern meiner Werke und hoffe, dass ich auch von den nachfolgenden Generationen verstanden werde.“


Die Skulpturen werden in der Ausstellung umrahmt von den Bildern der Künstlerin Irene Mitawski. Sie wurde in St. Petersburg geboren und lebt seit 1996 ebenfalls in Hannover. Irene Mitawski ist erst spät – 2016 – mit ihrer Malerei in die Öffentlichkeit getreten, wobei Ihr Mann, ein bekannter Künstler aus St. Petersburg, auch ihr bester Lehrer war. Schnell hat sie jedoch ihren eigenen Stil entwickelt und sich damit von ihrem Mann in der Malerei unabhängig positioniert. Aus der Vielfalt ihrer Stile wird sie in dieser Ausstellung bevorzugt abstrakte und surreale Bilder präsentieren. Hinzu kommt neu ihre Interieur-Malerei.


Sie sagt über sich selbst: „Meine Inspiration kommt aus meiner eigenen inneren Welt - eine Interpretation von Ereignissen, Eindrücken, emotionalen Erfahrungen und Wissen, die ich im Laufe meines Lebens durch das Prisma meiner eigenen Persönlichkeit gesammelt habe.“ Mit ihren Bildern ist Irene Mitawski in digitalen Galerien in der ganzen Welt vertreten, seit 2022 aber auch in Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen in verschiedenen Städten in Deutschland. Ihre Bilder finden sich in privaten Sammlungen in Deutschland, der Schweiz, Spanien, Frankreich und St. Petersburg.


Die Ausstellung geht bis zum 14.04.2024

Öffnungszeiten: Do. bis So. 14 bis 18 Uhr, Einlass bis 17 Uhr, Eintritt frei

atelier 22 e.V., Hattendorffstr. 13, 29225 Celle

www.atelier22-celle.de | E-Mail: info@atelier22-celle.de | Tel.: 05141-9937222


Text: Jürgen Henke, atelier 22

Comments


Aktuelle Beiträge
bottom of page