top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Carsten Marwede räumt bei "4-Dörfer-Schießen" in Scharnhorst doppelt ab


SCHARNHORST. Der Schützenverein Scharnhorst richtete auch in diesem Jahr wieder das traditionelle „4-Dörfer-Schießen“ aus. Teilnahmeberechtigt waren alle Vereine, bzw. Abteilungen, Gesellschaften oder Gemeinschaften rings um die Dörfer Scharnhorst, Endeholz, Marwede und Kragen. Der Einladung des stellv. Schießmeisters Marco Dräger folgten insgesamt 17 Mannschaften á 3 Schützen aus den Bereichen Feuerwehr, Landjugend, Nachbarn, Senioren, Girlspower, Handwerker bis hin zu den „Nobodies“ und weiteren interessanten Gruppierungen. Geschossen wurde mit Kleinkalibergewehr sitzend aufgelegt.


Der jeweils Mannschaftsbeste erhielt einen Preis in Form einer Mettwurst. Der beste Einzelschütze aller Mannschaften erhielt einen Erinnerungspokal. Der Pokal ging mit hervorragenden 29 von 30 Ring an Carsten Marwede aus Endeholz.


In der Mannschaftswertung geht der Wanderpokal an Eckard Marwede, Moritz Knels und Carsten Marwede als Mannschaft FFW Endeholz mit 82 von 90 Ring.

Neben dem Schießen hatte Doris Dralle wieder Currywurst und Pommes im Angebot. Ein schöner und fairer Wettkampf endete mit tollen Gesprächen in gelebter Dorfgemeinschaft.


Text: Thomas Klinkert

header.all-comments


bottom of page