Bockauktion mit Versteigerung von Mr. und Mrs. Müden


Gemeinsame Freude über die Heidschnucke für das Kinnerhus in Müden: Thomas Wamser (mit Schnucke) mit der Leiterin der Grundschule Müden, Heike Conrads, Paul Hicks, Clara Heinrich, Cornelia Beyer (Leiterin des DRK-Kindergartens) und Iris Klages (hinten v.l.). Foto: Jan Wolf

MÜDEN/ÖRTZE. Der Verband der Lüneburger Heidschnuckenzüchter e.V. hatte zum 73. Heidschnuckentag, besser bekannt als Bockauktion, an den Heidesee nach Müden/Örtze eingeladen. Bei bestem Wetter hatten sich dazu viele Züchter und noch mehr Gäste eingefunden. Der Höhepunkt des Events war die Prämierung des besten Heidschnuckenbocks, der auch den Titel ‚Mister Müden‘ trägt. Auch die anschließende Versteigerung der vielen Böcke war eine Attraktion.


In diesem Jahr wurde zum 1000-jährigen Dorfjubiläum darüber hinaus auch eine ‚Miss Müden‘ versteigert. Dazu hatte der Verband eine Heidschnucke aus der Herde von Carl-Wilhelm Kuhlmann aus Oberohe ausgesucht, die zur Versteigerung angeboten wurde. Aus dem Erlös wird ein sogenannter Schattenbaum für die Grundschule Müden gekauft. Der 2. Vorsitzende des Förderkreises NaturHeimat Müden, Paul Hicks, stellte zuvor kurz das Prozedere vor, bevor der Auktionator mit der Versteigerung begann. Nachdem einige Gebote abgegeben wurden, konnte die Schucke schließlich durch die Sparte

Elterngruppe Kinnerhus des Förderkreises -NaturHeimat- Müden/Örtze e.V. ersteigert werden.


Die Schnucke, für die noch ein passender Name gefunden werden muss, ging dann in die Obhut des DRK-Kindergartens ‚Kinnerhus‘ in Müden über. Und damit sie ein entsprechendes Umfeld hat, wurde sie kurz nach der Versteigerung in den Wildpark Müden gebracht, wo sie mit anderen Artgenossen zusammen sein wird. Geschäftsführer Thomas Wamser lud das Tier in den Transportanhänger und fuhr es in sein neues Umfeld. Jetzt liegt es an den Kindern, für die Heidschnucke einen passenden Namen zu finden und in der Zukunft gemeinsam mit dem Wildpark für den neuen Schützling zu sorgen.

325 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.