top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Bilderausstellung im MGH Celle eröffnet am 5. November


Foto: privat

CELLE. Die Bilderausstellung „Wesentliches“ im MehrGenerationenHaus wird am Sonntag, 5. November um 11.30 Uhr im MehrGenerationenHaus Celle in der Fritzenwiese 46 mit einer Vernissage im stimmungsvollen Ambiente eröffnet.


Liebe, Verbundenheit mit der ganzen Schöpfung und dem Frieden ist das Wesentliche, was Marion

Denecke, Stephanie Hantzko und Barbara Wittke in das bei den Ausstellungsvorbereitungen

entstandene Gemeinschaftswerk legen.


Hantzko und Deneke haben vor einiger Zeit im Celler MGH bereits ausgestellt, Wittke ist neu in dem

Trio. Die drei Frauen verbindet die Liebe zur Kreativität und ihre Ausdrucksstärke. Sie zeigen Werke,

die „weiblich, magisch, still, dynamisch, kritisch, …“ sind.


Malerei hat mich schon immer interessiert, sagt Marion Denecke von sich. Diese hat sich bei ihr in

den letzten 15 Jahren zur großen Leidenschaft entwickelt. Die gelernte Schauwerbegestalterin und

Bauzeichnerin hat sich beruflich mit Technik und Zeichnen am Computer befasst. Bei zahlreichen

Einzel - und Gemeinschaftsausstellungen in Celle und Umgebung waren bereits Werke von ihr zu

sehen.


Ein Lebenselexier ist die Kunst für Stephanie Hantzko, die in einer Künstlerfamilie aufgewachsen ist.

Für Sie ist Kunst jetzt eine Möglichkeit, in Kontakt mit sich selbst zu kommen, sich Dinge bewusst zu

machen und zu verarbeiten. Nach Bleistift- und Tuschezeichnungen kamen Acryl- und Ölbilder. Es

folgte eine Zeit, in der sie statt Bilder zu malen Wandbehänge und Objekte gefilzt hat. Nun ist sie

zurück zur Malerei gekommen.


Landschaften, Blumen und starke Frauen sind die häufigsten Motive von Barbara Wittke, die schon

in ihrer künstlerischen Ausbildung Malerei und Bildhauerei als ihren Schwerpunkt sah. Nach der

Familienphase hat sie jetzt wieder mehr Zeit, kreativ zu sein. Alles Schöne beglücke und beflügele sie,

sagt sie von sich selbst. Jetzt malt sie vor allem mit Öl und Acryl, häufig Selbstporträts. Wittke ist seit

einigen Jahren Mitglied im Amateurmalerkreis Celle. Auch sie hat sich schon an mehreren

Ausstellungen beteiligt.


Die Ausstellung WESENTLICHES wird am Sonntag, 5. November um 11.30 Uhr im

MehrGenerationenHaus Celle in der Fritzenwiese 46 mit einer Vernissage im stimmungsvollen

Ambiente eröffnet. Bis Ende März 2024 kann die Ausstellung in der Regel montags bis freitags in der

Zeit von 9 bis 14 Uhr mit Rücksichtnahme auf die laufenden Veranstaltungen besichtigt werden und

darüber hinaus nach vorheriger telefonischer Vereinbarung. Infos unter 05141 279 155 oder


Text: Kordula Sommer

Comentários


bottom of page