Behiye Uca wünscht allen Eziden einen frohen „Çarşema Sor“



CELLE. Zum heutigen „Roten Mittwoch“ („Çarşema Sor“), mit dem im religiösen Kalender der Eziden das neue Jahr beginnt, wünscht Behiye Uca, Ratsmitglied für die Linke, allen Ezidinnen und Eziden ein besinnliches Fest. Der„rote Mittwoch“ ist nach ezidischer Mythologie der Tag, an dem die Schöpfung der Erde vollendet wurde: Mit den ersten Sonnenstrahlen färbte sich das Firmament rot - daher der Name. Behiye Uca: „Für die ezidische Religion ist dies ein wichtiger Festtag. Wir beginnen das neue Jahr mit der Hoffnung auf einen möglichst schnellen Waffenstillstand in der Ukraine und einer diplomatischen Lösung, die das Sterben im Krieg beendet. Uns Ezidinnen und Eziden bedrücken aktuell auch die Angriffe der Türkei auf den Shengal im Irak, die international genauso geächtet werden müssten wie der russische Angriffskrieg." Uca erinnerte auch an die nach wie vor in der Gewalt des IS befindlichen ezidischen Frauen und Kinder: "Es sollte intensiver versucht werden, sie zu befreien und die Täter zur Verantwortung zu ziehen."

355 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.