top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Bücher entdecken im MehrGenerationenHaus Celle


Foto: Archiv

CELLE.Am Donnerstag, den 20.06. 2024, um 15:30 Uhr findet im MehrGenerationenHaus Celle in der Fritzenwiese 46 der nächste Literaturkreis statt. Im Juni sprechen wir über den Roman von Colum McCann „Apeirogon“, der in Jerusalem und dem angrenzenden Westjordanland spielt. Rami, israelischer Jude, dessen Familie seit siebenGenerationen in Israel lebt, und Bassam, muslimischer Palästinenser, der in einer Höhle bei Hebron aufgewachsen ist, haben beide eine Tochter verloren. Smadar kam bei einem palästinensischen Selbstmordattentat ums Leben, Abir wurde vom Geschoss eines israelischen Soldaten getötet. Die Väter lernen sich in einer gemeinsamen Elterngruppe kennen. Statt weiter über Rache nachzudenken, wollen sie verstehen und vermitteln. Indem sie die Geschichten ihrer Töchter vor nationalen und internationalen Gruppen immer wieder erzählen, lebt die Erinnerung an die Mädchen weiter. Und es bleibt die Hoffnung ihr Ziel, dass irgendwann keine Kinder mehr getötet werden.


Colum McCann wurde 1965 in Dublin geboren. Er studierte Journalismus am Dublin Institute of Technology, arbeitete als Reporter, bevor er in die USA und auch für einige Zeit nach Japan

ging. Dort begann er zu schreiben. Inzwischen lebt er in New York. Neben seiner Arbeit als Schriftsteller engagiert er sich für die Hinführung von jungen Menschen an kreatives

Schreiben. Seine Bücher befassen sich mit Ausschnitten der Wirklichkeit, die in vielfältigen Facetten beschrieben werden. Für seine Werke wurde er mit einigen internationalen Preisen

ausgezeichnet.


Eine vorherige Anmeldung zum Literaturkreis unter Telefon 05141 – 279 155 oder per E-Mail an info@mgh-celle.de wird gewünscht. Interessierte sind herzlich willkommen! Wegen

laufender Straßenbaumaßnahmen informieren Sie sich bitte kurzfristig über die Erreichbarkeit.



Text:Kordula Sommer


Commenti


bottom of page