Autofahrerin missachtet Straßensperrung und gefährdet Bauarbeiter - Zeugen gesucht




HERMANNSBURG. Gestern war ein 58 Jahre alter Arbeiter bei Abrissarbeiten des Jugendfreizeittreffs "Fiesta" in der Hermannsburger Harmsstraße beschäftigt. Gegen 11:20 sicherte er vor der Baustelle den fließenden Verkehr. Als die Fahrbahn kurzzeitig gesperrt wurde, konnte die Fahrerin eines silbernen Kombi nicht warten und fuhr an den anderen, wartenden PKW vorbei.

Sie kam aus Richtung Weesen. Beim Umfahren der Baustelle nutzte sie rücksichtslos den linken Gehweg und fuhr anschließend auf den mit einer Fahne winkenden Arbeiter zu. Der auf der Straße stehende Mann konnte sich nur noch mit einem Sprung zur Seite retten. Die ungeduldige Fahrzeugführerin, ca. 25 bis 30 Jahre alt mit langem dunklen Pferdeschwanz, fuhr davon.


Die Polizei Hermannsburg hat ein Strafverfahren wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet und bittet Zeugen des Geschehens, sich zu melden unter Telefon 05052/913310.


4.252 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.