Auto kollidiert mit Güterzug

Aktualisiert: 21. Juli




CELLE. Am Nachmittag kollidierte ein VW Tiguan mit einem Güterzug.


Der 28-jährige Fahrer aus Celle hatte beim unbeschrankten Bahnübergang im Altenhäger Trinkhorstweg offenbar nicht mit der Bahn gerechnet, die ihn beim Überqueren der Gleise von rechts erfasste und rund 100 Meter weit schleifte.


Der Mitarbeiter eines Autohauses verunfallte mit dem Tiguan eines Kunden auf einer Probefahrt. Während am Fahrzeug offenbar Totalschaden entstand, kam der Fahrer nur leichtverletzt zur Untersuchung ins AKH.


*Update Polizeibericht 21.7. 9:35 Uhr*

Gestern Nachmittag (Mittwoch, 21.07.2022) befuhr ein 28 Jahre alter Fahrzeugführer aus Celle die Straße Trinkhorstweg in Richtung der Straße "Am Feuerwehrhaus".

Auf Höhe des unbeschrankten Bahnübergangs einer Nebenstrecke übersah er einen sich von rechts nähernden, 143 m langen Güterzug der DB Cargo. Zuvor hatte der Lokführer ordnungsgemäß zweimal gehupt. Der PKW wurde nach dem Zusammenstoß einige Meter mitgeschliffen und kam dann zum Stehen.


Der 28-Jährige hatte großes Glück, denn er erlitt nur leichte Verletzungen und konnte seinen PKW selbstständig verlassen. Der 26 Jahre alte Lokführer blieb unverletzt.


Am PKW VW Tiguan entstand massiver Sachschaden an der Karosserie in geschätzter fünfstelliger Höhe. An der Lok entstand Sachschaden an der Kupplung.




9.396 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?