Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Ausbildungsportal für die Region Celle stellt sich vor

CELLE. Die Tage vor den Sommerferien bieten in Schulen nach Abschluss aller Prüfungen Raum für Inhalte oder Erlebnisse, die im alltäglichen Lehrplan oft zu kurz kommen, besonders während der Corona-Zeit. Das regionale Ausbildungsportal „ARC“ (Ausbildung-Region-Celle) bietet sich am kommenden Montag, 11. Juli, als Erlebnistag für die oberen Klassen der Schulen an.


Auf dem Webportal „www.ausbildung-region-celle.de„ (ARC) bieten örtliche Unternehmen / Institutionen unterschiedlicher Branchen seit einem Jahr nicht nur detaillierte Informationen zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten an, sondern stehen an „Mega-Match-Tagen“ zum persönlichen Kennenlernen parat. Im Gespräch stehen Ausbildungs-GesprächspartnerInnen für alle Fragen zur Verfügung, die sich am Berufsanfang stellen können.


Anbieter auf dem ARC-Portal sind Unternehmen der Region, aber auch die Stadt Celle, der Landkreis, die Agentur für Arbeit, das AKH oder eine Steuerberatung sind mit Profilseiten vertreten, auf der sich Interessierte einen Überblick verschaffen können, was der Ausbildungsbetrieb anbietet, welche Voraussetzungen gewünscht sind und welche „Benefits“ es zusätzlich zum Ausbildungsinhalt gibt. Meist ind auch die Vergütungen während Ausbildung oder Studium genannt. Für Abiturienten gibt es ein Stipendienforum. Jede/r Interessierte kann über die Suchfunktion gezielt nach Berufen oder Arbeitgebern suchen.


Schon im Juni sind die SchülerInnen der 30 regionalen Schulen digital über die Möglichkeiten informiert worden, allerdings sind die Unternehmen aktuell durch Urlaubszeit und Infektionszahlen für das Angebot an Live-Meetings stark ausgebremst, stehen aber für direkte Anfragen gern zur Verfügung.


Über eine Seite mit weiteren Informationsquellen können sich angehende Azubis und Studierende direkt auf anderen einschlägigen Portalen Berufseignungstests stellen, Coachinghinweise für die Bewerbung erhalten oder Berufsbilder von den Rahmenvorschriften bis zum Azubi-Erlebnisbericht kennen lernen. Wem noch etwas fehlt, der hilft mit einem Hinweis übers Kontaktformular sich und anderen.


28 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Seit dem eigenen Führerschein hat sich für Senioren vieles geändert. Das Programm des Deutschen Verkehrssicherheitsrates und seinen Mitgliedern sei speziell auf Verkehrsteilnehmer/innen 50+ zug

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.