top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Deecke_Lagerverkauf_Top-Rectangle_300x160_KW07_1-3.gif

Atemschutz-Umstellung: Überdrucktechnik erhält Einzug bei der Celler Feuerwehr


Foto: FF Celle


CELLE. Nach und nach werde in den folgenden Jahren bei den Ortsfeuerwehren der Stadt #Celle eine neue #Atemschutztechnik Einzug halten und somit die Umstellung von der Normaldrucktechnik auf die #Überdrucktechnik erfolgen. Als erste #Ortsfeuerwehr in Stadt und Landkreis Celle wurde die Wehr in Altencelle mit der neuen Technik ausgestattet. Hierzu erfolgte eine Einweisung in Theorie und Praxis im Feuerwehrhaus in Altencelle. Dort wurde den Feuerwehrangehörigen der Unterschied zwischen den Techniken sowie der Umgang mit der neuen Ausrüstung erklärt.


Der Unterschied: Während bei der Normaldrucktechnik der Luftdruck in der Maske wie in der Umgebung ist und der Lungenautomat nur Luft in die Atemschutzmaske lässt, wenn der Atemschutzgeräteträger einatmet, wird bei der Überdrucktechnik schon beim Anschluss vom Lungenautomaten an die Maske ein Überdruck in der Maske des Atemschutzgeräteträgers erzeugt. Dies bedeutet, der Druck in der Maske ist höher als in der Umgebung, so kann z. B. bei einer kleinen Undichtigkeit an der Maske kein Rauch von außen eindringen.


"Seit Einführung der neuen Technik in Altencelle konnten wir diese bereits im Einsatz anwenden", erklärt Ortsbrandmeister Sebastian Promoli und führt weiter aus: "Wir freuen uns ein Vorreiter im Landkreis Celle auf diesem Gebiet zu sein. Die Umstellung erfolgte ohne Probleme."


Als nächste Wehr werde die Ortsfeuerwehr Westercelle ausgestattet. Weitere Ortsfeuerwehren sollen folgen. "Aus Sicherheitsgründen können immer nur ganze Ortsfeuerwehren mit der neuen Technik ausgestattet werden, um eine Vermischung zu verhindern", so Sprecher Florian Persuhn.


Aktuelle Beiträge
bottom of page