top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Arbeitsreiches Wochenende für Celler Feuerwehr

CELLE. Zu insgesamt zwölf Einsätzen rückte die Feuerwehr Celle am Wochenende aus. Grund war am Sonntagabend unter anderem das Wetter.



Am Samstag war die Feuerwehr zunächst um 9.30 Uhr bei einer Notfalltüröffnung im Nordfeld im Einsatz, bevor sie nur 27 Minuten später zu einem brennenden Komposthaufen in die Straße "Zum Kiebitzsee" alarmiert wurde. Über diesen Einsatz berichtete CelleHeute ebenso ausführlich wie über das nächtliche Feuer an einem Gebäude im Stadtteil Groß Hehlen. Hier erfolgte am Sonntag eine Nachkontrolle.


Zwischenzeitlich war es am Samstag um 17.20 Uhr noch zu einem gemeldeten Böschungsbrand in der Bahnhofstraße gekommen. Hier konnte die Feuerwehr allerdings keinen Brand feststellen.


Am Sonntag um 15.26 Uhr kontrollierte die Feuerwehr eine Wohnung in der Allerstraße nach einem Brand. Hier hatte zuvor der alarmierte Hausnotrufdienst vorbildlich gehandelt, nachdem es auf dem Herd gebrannt hatte.


Bereits um 15.48 Uhr folgte der nächste Einsatz, ein Fettbrand auf einem Grill in der Sankt-Annen-Straße. Wenige Minuten nach dieser Alarmierung meldete die Leitstelle einen Badeunfall in Altencelle, über den wir ausführlich berichteten.


Nach einem Fehleinsatz in der Hornboststraße, wo ein Rauchmelder ausgelöst hatte, war ein größerer Ast auf der Fahrbahn in der Nienburger Straße um 21.15 Uhr Grund für eine Alarmierung. 30 Minuten später erfolgte eine Erkundung aufgrund eines wetterbedingten Einsatzes in der Hafenstraße. Maßnahmen der Feuerwehr waren nicht erforderlich.


Die Alarmierung zum letzten Einsatz erfolgte um 23.37 Uhr zu einer Notfalltüröffnung in der Eltzestraße.

コメント


bottom of page