Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Anderssein auf dem Dorf: Gebürtiger Celler schreibt Debütroman


Sven Pfizenmaier
Sven Pfizenmaier; Foto:Svenja Trierscheid

BERLIN/CELLE. Ein ganz normales Dorf in Deutschland: in der Mitte ein Kreisel, daneben die Volksbank und im September das alljährliche Zwiebelfest. Aber nicht alle hier können sich dem Dorfgefüge anpassen – Timo, Valerie und Richard sind seit ihrer Geburt Außenseiter. Als allmählich immer mehr junge Leute im ganzen Land spurlos verschwinden und in den Familien große Lücken hinterlassen, machen sie sich auf die Suche nach den Vermissten. Das Leben der drei ist schon immer besonders gewesen, doch sie haben keine Vorstellung davon, was sie mit ihrer Suche lostreten.


Der Debütroman des gebürtigen Cellers Sven Pfizenmaier "Draußen feiern die Leute" ist ein überbordender, mutiger und schriller Roman über die deutsche Provinz und das Anderssein in einem Umfeld, in dem Anderssein nicht vorgesehen ist. Er erscheint am 8. März bei Kein & Aber.


Sven Pfizenmaier, geboren 1991 in Celle, studierte Deutsche und Englische Philologie in Berlin. Er war Kandidat beim open mike 2018 und Stipendiat der Literaturwerkstatt Graz 2020. Sein Roman Draußen feiern die Leute ist nominiert für den Debütpreis der lit.COLOGNE 2022. Sven Pfizenmaier wohnt in Berlin.


Sven Pfizenmaier

Draußen feiern die Leute

Roman

Hardcover, 339 Seiten

Format: 11,6 × 18,5 cm

ISBN: 978-3-0369-5874-3

24.00 € (DE) / 24.70 € (AT) / 30.00 SFr (CH)



579 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare