top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Deecke_Lagerverkauf_Top-Rectangle_300x160_KW07_1-3.gif

"Alt für Jung für Alt" - Johann Bünting-Stiftung sucht Förderpreisträger 2023


Johann Bünting-Preisträger 2022: Eickhofschule Hiddenhausen


NORTMOOR. Die Johann Bünting-Stiftung möchte auch in diesem Jahr wieder Menschen und Projekte, die sich in besonderer Weise für das Miteinander der Generationen einsetzen, mit einem Förderpreis auszeichnen.

Am 28. Februar endet die diesjährige Bewerbungsfrist. Vergeben werden Preise in den Kategorien ‚Alt für Jung‘, ‚Jung für Alt‘ und ‚Schulprojekt‘. Dotiert sind die Auszeichnungen mit jeweils 5.000 Euro. Die geförderten Initiativen sollten im Nordwesten Deutschlands, dem Vertriebsgebiet der Bünting Gruppe, beheimatet sein. Weitere Informationen und ein Bewerbungsbogen sind im Internet unter www.johann-buenting-stiftung.de zu finden. Für Fragen stehe Henning Priet telefonisch unter Telefon 0491/808-564 zur Verfügung.

„Den Herausforderungen, die die Generationenfrage in zunehmendem Maße an unsere Gesellschaft stellt, können wir uns nicht entziehen. Umso mehr gewinnt ein konstruktives Miteinander der Generationen an Bedeutung“, sagt Peter Detmers, Vorstand der Johann Bünting-Stiftung. „Immer mehr Menschen sind auf die Hilfe und Unterstützung ihrer Mitmenschen angewiesen. Diese Situation hat sich durch die Corona Pandemie noch einmal verschärft. Zahlreiche ehrenamtlich tätige Menschen leisten hier – oft unerkannt und im Verborgenen – einen bemerkenswerten Beitrag.“

Die Johann Bünting-Stiftung unterstützt diese Menschen und zeichnet sie oder entsprechende Projekte jährlich als Vorbilder der Gesellschaft mit dem Johann Bünting-Förderpreis aus. „Der Förderpreis soll zugleich Signal und Aufruf sein“, betont Peter Detmers. „Das Engagement soll sichtbar werden und

Nachahmer finden.“ Die Preise in den Kategorien ‚Alt für Jung‘, ‚Jung für Alt‘ und ‚Schulprojekt‘ sind jeweils mit 5.000 Euro dotiert.

Außergewöhnliches Engagement im Miteinander der Generationen soll auch in diesem Jahr wieder geehrt werden. Darum können sich potenzielle Preisträger bis zum 28. Februar 2023 von ihren Mitmenschen vorschlagen lassen. Die Vorschläge und Preisträger sollten aus unterschiedlichen Regionen des gesamten Vertriebsgebiets der Bünting Unternehmensgruppe stammen.

Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine unabhängige Jury und deckt ein breites kulturelles und caritatives Spektrum ab. So gehörte 2022 beispielsweise Bernhard Bunte zu den Preisträgern. Er ist der Gründer des Vereins „Werrepiraten“, der alters- und generationsübergreifendes Lernen in Bewegung und Natur an der Eichhofschule in Hiddenhausen erfolgreich umsetzt. Darüber hinaus wurde der Seniorenbeirat und Jugendbeirat der Stadt Westerstede ausgezeichnet. Bereits seit Jahren arbeiten die Beiräte erfolgreich zusammen und fördern damit den generationsübergreifenden Zusammenhalt der Stadt. Den Sonderpreis für ein Schulprojekt erhielt Ludger Nobbe für sein Engagement innerhalb der Arbeitsgemeinschaft „Lego WeDo 2.0“ an der Grundschule Gellenbeck in Hagen a T. W. und der damit einhergehenden Förderung des Nachwuchses.

Aktuelle Beiträge
bottom of page