top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

2,5 Millionen Euro für Erweiterung des Eicklinger Gewerbegebiets


(von links) Samtgemeindebürgermeister Frank Böse, Wirtschaftminister Bernd Althusmann, Landtagsabgeordneter Jörn Schepelmann; hintere Reihe: die stellvertretenden Bürgermeister Holger Wirbals und Gregor Schroedter.

EICKLINGEN. Mit einem Förderbescheid über fast 2,5 Millionen Euro kam heute der niedersächsische Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann (CDU) nach Eicklingen. Das Geld ist zur Umsetzung von Infrastrukturmaßnahmen im Zuge der Erweiterung des Gewerbegebiets Schmolkamp vorgesehen. „Ein großer Teil des Fördergeldes werden wir für die Errichtung eines Kreisverkehrs auf der B214 in Richtung Braunschweig verwenden, um die Verkehrssituation an dieser Stelle deutlich zu verbessern“, erklärte der Eicklinger Bürgermeister und Landtagsabgeordnete Jörn Schepelmann (CDU) bei dem Termin. Damit soll das Gewerbegebiet zukünftig sowohl über die bereits bestehende Josef-Ressel-Straße als auch über den Kreisel an der Bundesstraße zugängig sein.


Die Gelder aus dem Landesprogramm zum Ausbau und der Verbesserung der hochwertigen wirtschaftsnahen Infrastruktur wird die Gemeinde Eicklingen aber auch für Straßenmaßnahmen, Versorgungsleitungen, Bepflanzungen und Straßenbeleuchtung in der östlichen Erweiterung des bereits bestehenden Gewerbegebiets nutzen. Insgesamt sind dafür circa 6,5 Millionen Euro angesetzt. „Die Förderung durch das Land Niedersachsen ist somit eine willkommene Unterstützung bei unserem geplanten Projekt, durch das weitere 10 Hektar an zusätzlicher Gewerbefläche entstehen werden und durch das der Wirtschaftsstandort Eicklingen massiv an Attraktivität gewinnen wird“, so Jörn Schepelmann.


Comentários


bottom of page