Öffentliche Impfaktion in der Alten Exerzierhalle


Impfung
Foto: Peter Müller/Archiv

CELLE. Am kommenden Samstag, 11. Dezember, findet zusätzlich zum Impfangebot des Landkreises zwischen 10:00 und 16:00 Uhr eine große Impfaktion in der Alten Exerzierhalle vis-à-vis dem neuen Rathaus statt. Darauf weist die Stadt Celle hin. Es werden Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen durchgeführt, impfberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger ab 12 Jahren.


„Da es augenscheinlich allerorten großen Bedarf gibt, haben wir unter Federführung von Dr. Michael Bischoff gemeinsam mit einigen weiteren Celler Ärzten eine eigene Impfaktion angestoßen“, sagt Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge. „Eine Herausforderung war leider auch bei uns die rechtzeitige Verfügbarkeit des Impfstoffes, aber nun kann es losgehen. Gerade angesichts der bevorstehenden Weihnachtsfeiertage ist es wichtig, möglichst vielen Cellern ein Impfangebot zu machen.“ Weitere Impfaktionen könnten folgen. „Dafür sind wir allerdings auf die Unterstützung weiterer Impfteams angewiesen.“ Interessierte Ärzte sollten sich diesbezüglich im Neuen Rathaus melden, wünscht sich die Stadtverwaltung.


Online-Terminvergabe ab Mittwoch geschaltet


Für CellerInnen sind Anmeldung und Terminbuchung ab Mittwoch, 8. Dezember, ab 6:00 Uhr, bis spätestens Freitag, 10. Dezember, 18:00 Uhr, über die städtische Homepage www.celle.de/impfaktion möglich. Dabei gilt es zu beachten, dass die Zeit zwischen 13:30 und 14:15 Uhr ausschließlich den unter 30-jährigen Impflingen vorbehalten ist, für die ein geringer Anteil an Impfstoff von BioNtech zur Verfügung steht. Für alle anderen Impfwilligen steht ausschließlich der Impfstoff des Herstellers Moderna zur Verfügung, eine Wahlmöglichkeit besteht nicht.


Wer zuvor mit Astra Zeneca oder Johnson&Johnson geimpft wurde oder am 11. Dezember seine Erstimpfung erhält, muss vor der Impfung den Aufklärungsbogen des RKI über mRNA-Impfstoffe und die Einverständniserklärung herunterladen. Sie ist ausgefüllt und unterschrieben zum Impftermin mitzubringen. Die Unterlagen sind ebenfalls auf www.celle.de/impfaktion zu finden. Besteht diese Möglichkeit nicht, können die Formulare gegebenenfalls in Ausnahmefällen auch vor Ort ausgefüllt werden.


Um einen reibungslosen Ablauf der Impfaktion zu gewährleisten, bittet die Stadt darum, folgendes zu beachten:


· Das Angebot richtet sich an impfentschlossene Personen. Die Impfärzte stehen für eingehende Impfberatungen nicht zur Verfügung. Kurze Nachfragen sind möglich.


· Bürgerinnen und Bürger, die vor einer Impfung noch größeren Beratungsbedarf für sich sehen, werden gebeten, sich an ihre behandelnden Ärzte zu wenden, die mit ihrer Krankengeschichte gut vertraut sind.


· Eine Impfung ist nur gegen Vorlage des analogen oder digitalen Impfausweises und der Gesundheitskarte der Krankenkasse möglich.


· Privatversicherte müssen zusätzlich den Personalausweis und einen ausgefüllten personenbezogenen Erhebungsbogen vorlegen.


· Eine Zweitimpfung erfolgt frühesten drei Wochen nach Erstimpfung mit Biontech, vier Wochen nach Erstimpfung mit Moderna. Eine Booster-Impfung wird durchgeführt, sofern die Zweitimpfung vor dem 15. Juli 2021 erfolgt ist. Bei Erstimpfung mit Johnson & Johnson kann nach vier Wochen ein Booster erfolgen.


Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, wird mit Zeitfenstern von je 15 Minuten gearbeitet. Bitte unter www.celle.de/impfaktion für einen dieser Blöcke anmelden. Da es keinen geschützten Wartebereich gibt, bitte erst zum gebuchten Zeitfenster erscheinen.

482 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kellerbrand in Celle

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.